Bundestagswahl 2017 In Sachsen
07.08.2017

Ladeinfrastruktur für Elektroautos in Sachsen wächst

Am Freitag (04.08.17) hatte ich die ehrenvolle Aufgabe, die neue Schnellladestation von Tank & Rast für Elektroautos auf der A 4 Raststätte Dresdner Tor einzuweihen. Wenige Tage nach dem ergebnisarme Dieselgipfel also ein kleiner Schritt für die Mobilität der Zukunft. Denn um die Elektromobilität aus der Nische zu holen, brauchen wir ein flächendeckendes Ladenetz. In beiden Richtungen kann jetzt ad hoc, also ohne Erwerb eine Ladekarte oder Vertragsabschluss kostenfrei geladen werden. Im Gegensatz zu anderen Bundesländern ist das Netz in Sachsen noch recht dünn. Darum ist es insbesondere für Berufspendler ein gutes Zeichen, dass voraussichtlich bis Ende des Jahres alle sächsischen Autobahn-Raststätten von Tank & Rast mit Schnellladesäulen ausgerüstet werden. Damit die sächsischen Jobs in der Automobil- und Zulieferindustrie erhalten bleiben, muss Sachsen zum Vorreiter für Elektromobilität werden. Gerade in Dresden, wo mittlerweile Elektroautos von Band laufen, muss der Aufbau der Ladeinfrastruktur endlich Fahrt aufnehmen.

 

Fotoquelle: privat