Veranstaltung In Sachsen
07.11.2018

Aufruf zur Kundgebung gegen Rassismus und Gewalt am 9.11. in Chemnitz

Am 9. November jährt sich zum 80. Mal die Reichspogromnacht. Damals wurde die Chemnitzer Synagoge angezündet und 172 Chemnitzer Bürger jüdischen Glaubens in das KZ Buchenwald verschleppt. An diesem Tag plant die rechtsextreme Partei Pro Chemnitz ihre Kundgebung mit anschließendem Marsch in der Stadt. Woche für Woche wird am Karl Marx-Kopf mit menschenfeindlichen Parolen gegen Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten und Andersgläubige gehetzt. Woche für Woche finden Überfälle und Gewaltakte gegen Menschen statt, die aus der Sicht der Täter nicht zu uns gehören. Daran dürfen wir uns nicht gewöhnen! Lasst uns am Freitag in Chemnitz für Menschenrechte und gegen den Gewalt und Rassismus ein Zeichen setzen und der Opfer des Nationalsozialismus gedenken. Ab 15 Uhr findet die zentrale Kundgebung von Aufstehen gegen Rassismus an der Brückenstraße statt.

Weitere Infos findet ihr hier: www.facebook.com/events/257448941623634/