In Sachsen
17.12.2019

Deutsche Bahn muss Rückbau-Verfahren bei der Herrnhuter Bahn stoppen

Die Bahn ist Problemlöser für den Klimaschutz. Dafür muss mehr Verkehr auf die Schiene. Endlich wird auch über die Reaktivierung stillgelegter Strecken nachgedacht. Die Deutsche Bahn AG hat die Potentiale erkannt, die neue sächsische Landregierung mit grüner Beteiligung wird sich um das Thema kümmern. Im völligen Widerspruch dazu plant jetzt das bundeseigene Unternehmen den Rückbau von Gleisen auf einem Teilstück zwischen Zittau und Löbau in der Oberlausitz. Die Herrnhuter Bahnstrecke soll entwidmet werden, obwohl diese 70 Jahren alte Verbindung zwischen Zittau und Löbau für einen attraktiven Nahverkehr in Zukunft gut gebraucht werden kann. Diese Bahnstrecke bietet die Möglichkeit für eine schnelle und leitungsfähige Verbindung zwischen Liberec/Zittau und Dresden. Sie könnte auch eine Weiterführung für die in Planung befindliche Neubaustrecke von Prag nach Liberec über Zittau Richtung Berlin darstellen. Deshalb habe ich heute im laufenden Planfeststellungsverfahren meine Einwände gegen den Gleisrückbau vorgebracht. Die Deutsche Bahn muss das Rückbau-Verfahren bei der Herrnhuter Bahn stoppen!

 

Bildquelle: privat