Presseecho In Sachsen
17.03.2016

Freie Presse | Grüne: Hybridzüge haben Chance verdient

Die Erfolgsgeschichte der Erzgebirgsbahn steht auf der Kippe. Nachdem Millionen in die Infrastruktur und die Haltepunkte investiert wurden und die Fahrgastzahlen von 1.300 auf 5.000 täglich gewachsen sind, droht jetzt mit der Abbestellung der Strecke Chemnitz – Aue der Bruch. Wenn Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) nicht endlich seiner Verantwortung nachkommt, könnte auch das einzige innovative Schienenprojekt - der Eco-Train - im Rahmen der Förderung der Elektromobilität scheitern. Die verkehrspolitische Ideen- und Konzeptionslosigkeit der Sächsischen Staatsregierung ist im Moment nicht zu überbieten.

 

Soll die Förderung der Elektromobilität kein Lippenbekenntnis bleiben, muss sich die sächsische Staatsregierung verbindlich zur Finanzierung des EcoTrain-Projekte bekennen. Es ist das deutschlandweit einzige Projekt auf der Schiene, bei dem Dieselzüge auf klimafreundliche Hybrid-Triebfahrzeuge umgerüstet werden sollen. Bisher ist nur der Straßenverkehr im Fokus. Die VMS-Verbandsversammlung muss am 17. März sicherstellen, dass das Projekt einen festen Platz in der Ausschreibung erhält.

 

Die Freie Presse hat dazu berichtet, der Artikel mit einem Kommentar von mir ist HIER nachzulesen.

 

Bildquelle: pvdv63, CC0 Public Domain, pixabay.com