Gastbeitrag Im Bundestag
14.10.2019

Gastbeitrag Frankfurter Rundschau: "Wie Andreas Scheuer den eigenen Murks verschwinden lässt"

Unterschreiben oder warten, hohes Risiko oder Sicherheit: Das war die Entscheidung, vor der Verkehrsminister Andreas Scheuer stand, als es im Dezember 2018 um die Unterzeichnung der Verträge für die Pkw-Maut ging.

 

Scheuer entschied sich für das Risiko und zockte damit eigenmächtig mit Steuergeldern. Aufzuklären ist nun, welche Kosten jetzt auf den Bund zukommen, für die Scheuer die politische Verantwortung trägt. Mit seinem Verhalten drängt uns Scheuer die Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses regelrecht auf.

 

Gemeinsam mit Toni Hofreiter und Sven-Christian Kindler habe ich vor dem Hintergrund eines anstehenden parlamentarischen Untersuchungsausschusses einen Gastbeitrag dazu verfasst, der heute in der Frankfurter Rundschau veröffentlicht wurde.

 

Bildquelle: HansLinde/pixabay.com