Presseecho Im Bundestag
16.10.2020

Handelsblatt zur Grünen Kraftstoffstrategie

Elektrische Antriebe müssen Vorfahrt bekommen, weil sie effizient und bezahlbar sind, aber klar ist auch: Ganz ohne Wasserstoff oder E-Fuels wird die Verkehrswende nicht gelingen. In der Kraftstoffstrategie der Grünen-Bundestagsfraktion, über die das Handelsblatt heute berichtet, machen wir konkrete Vorschläge, wo alternative Kraftstoffe die batterieelektrische Mobilität sinnvoll ergänzen, während sich Union und SPD bei der Technologieoffenheit verzetteln. Anders als die Koalition wollen wir den Anteil erneuerbarer Energien im Verkehr schnell steigern und bedenkliche Biokraftstoffsorten rasch aus dem Verkehr ziehen. Mit einer grünen Kraftstoffstrategie bekommen Fahrzeug- und Kraftstoffproduzenten Investitionssicherheit, um den Wandel hin zu alternativen Antrieben zu gestalten.

 

Die Grüne Kraftstoffstrategie kann hier heruntergeladen werden.

 

Bildquelle: IADE-Michoko/Pixabay.com