Presseecho Im Bundestag
02.04.2019

Leipziger Volkszeitung: "Droht Zeitverzug beim Weiterbau der A 72 bis Leipzig?" - Grüne kritisieren Integration der DEGES in die Autobahn GmbH

Verkehrsminister Scheuer plant die DEGES in die neue Autobahn-Gesellschaft zu integrieren. Das halte ich nicht für sonderlich klug. Sinnvoller wäre es, die DEGES mit ihrer eigenständigen und effizienten Struktur zu erhalten. Die Autobahn-Gesellschaft wird ein schwerer Tanker, die DEGES könnte ein schnelles und flexibles Beiboot für Groß- und Spezialprojekte sein. Warum die DEGES nicht zum Kompetenzzentrum für innovative und digitale Baumethoden entwickelt wird, ist angesichts ihrer Erfahrungen in diesem Bereich völlig unverständlich.

 

Meine Kritik an der Integration der DEGES in die Autobahn GmbH hat heute u.a. die Leipziger Volkszeitung in ihrer Berichterstattung aufgegriffen. 

 

Der Zeitplan Scheuers für die Autobahngesellschaft läuft schon jetzt völlig aus dem Ruder. Eigentlich sollten die Tarifverträge für die Beschäftigten, die aus den Ländern in die bundeseigene GmbH wechseln, schon am Jahresanfang fertig ausgehandelt sein. Doch die Verhandlungen werden sich absehbar bis zum Sommer ziehen, so dass der pünktliche Start der Autobahngesellschaft Anfang 2021 gefährdet ist. Das könnte auch negative Auswirkungen auf die pünktliche Realisierung von DEGES-Projekte haben.Die Integration der DEGES in die neue Struktur könnte zu einer Abwanderung von Bau-Experten in die freie Wirtschaft führen. Im Gegensatz zur DEGES kann die Autobahn-Gesellschaft nicht einfach außertarifliche Konditionen vereinbaren, um für Fachkräfte mit Spezialkenntnissen ein attraktiver Arbeitgeber zu sein.

 

Bildquelle: pixabay.com/MabelAmber