Bericht Im Bundestag
16.10.2020

Mein Bürgerbüro Grüne Ecke als Ort für die politische Diskussion

Der politische Blick über den Tellerrand war mir bei meiner Arbeit als Bundestagsabgeordneter immer sehr wichtig. Und so habe ich in meinem Dresdner Bürgerbüro Grüne Ecke nicht nur zu verkehrspolitischen Veranstaltungen eingeladen, sondern mit spannenden Gästen über Außenpolitik und Europa diskutiert. So ging es bei meinen Grünen Salons um den Arabischen Frühling oder die Konflikte in Syrien, Afghanistan, der Ukraine oder in Israel und Palästina. Wir haben gesprochen über die Eurokrise, die Demokratieentwicklung in Ungarn und Polen oder den Brexit. Aber auch rechter Terror, Alltagsrassismus oder die Klimakrise und natürlich die Auswirkungen der Coronapandemie – beispielsweise auf die Flüchtlings- und Entwicklungshilfe waren Themen meiner Veranstaltungen. Ich möchte mich bei allen Gästen für die interessanten Impulse und Diskussionen bedanken. Mit dabei waren u.a. meine Kolleg*innen aus dem Bundestag: Luise Amtsberg, Cem Özdemir, Chris Kühn, Volker Beck, Omid Nouripour, Konstantin von Notz, Gerhard Schick, Manuel Sarrazin. Aber auch die Europaabgeordneten Ska Keller, Reinhard Bütikhofer, Terry Reintke und Anna Cavazzini kamen auf meine Einladung hin nach Dresden. Vielen Dank noch einmal dafür! 

 

Bildquelle: privat