In Sachsen
03.04.2019

Mietenwahnsinn stoppen! Kommt zur Demo am 6. April in Dresden!

Die Mieten in Dresden stiegen in den letzten Jahren überdurchschnittlich, seit dem WOBA-Verkauf vor 14 Jahren um satte 30 Prozent! Für viele Menschen sind ihre Wohnungen kaum noch zu bezahlen und sie werden aus Ihren Stadtvierteln verdrängt. Um gegen diese Entwicklung zu protestieren, hat das Aktionsbündnis „Mietenwahnsinn stoppen Dresden“ sich dem europaweiten Aktionstag angeschlossen und ruft zur Demo am Samstag, den 6. April ab 14 Uhr auf dem Postplatz auf. Ich unterstütze diesen Aufruf ausdrücklich.

Sicher ist: der Markt wird es nicht richten! Wir brauchen deshalb die Wiedereinführung der Wohnungsgemeinnützigkeit, um dauerhaft günstige Mietwohnungen zu schaffen. Wir wollen den Erwerb von Wohneigentum und Genossenschaftsanteilen finanziell fördern und Mieter*innen durch eine robuste Mietpreisbremse schützen.