Kommentar
06.01.2020

Spiegel Online: "So gut ist Ihre Region ans Bahnnetz angebunden"

Eine schlechte Bahnanbindung ist kein rein ostdeutsches Phänomen - und doch war der Kahlschlag im Osten in kurzer Zeit besonders groß – das zeigt eine Studie, über die der Spiegel berichtet. Demnach haben deutschlandweit 73 Prozent aller Städte 2018 weniger Fernverkehr gehabt als noch 30 Jahre zuvor, nur in einem Viertel ist die Zahl der Abfahrten gestiegen. Und es gibt große Unterschiede zwischen Ost und West: In Ostdeutschland gehören 95 Prozent der Städte zu den Verlierern, im Westen sind es "nur" 68 Prozent.

 

Drei Milliarden Euro für die Umsetzung von Aus- und Neubauprojekten wären jährlich erforderlich, wenn die Bahn im Jahr 2030 doppelt so viele Fahrgäste wie heute pünktlich und zuverlässig befördern und wenn mit dem Deutschlandtakt kürzere Fahrzeiten und bessere Verbindungen in allen Regionen Deutschland Standard sein sollen. Nur die Hälfte der Mittel sind im Bundeshaushalt für 2020 eingestellt! Notwendig sind jetzt zusätzliche Investitionen in die Schiene, um auch die Klimaschutzziele einhalten zu können.

 

Bildquelle: Alexas_Fotos/pixabay.com