Kommentar In Sachsen
27.08.2018

Stellungnahme zu den Vorfällen in Chemnitz

AfD, Pro Chemnitz, Pegida & Co missbrauchen eine noch unaufgeklärte, schreckliche Straftat, um Zwietracht, Hass und Angst unter den Menschen zu streuen. Die Hintergründe der Messerstecherei vom Wochenende in Chemnitz sind unklar und die Polizei ermittelt noch. Den Angehörigen des Toten gehört mein Mitgefühl und ich hoffe, dass das Verbrechen schnell aufgeklärt wird und die Täter bestraft werden. Wenn nun hunderte rechte Hooligans und Nazis angestachelt von der AfD aufgrund von Spekulationen Migranten durch die Stadt jagen und die Polizei sie dabei nicht stoppen kann, ist das nicht nun erschreckend, sondern zeigt, wie unser Rechtstaat in Gefahr ist. Heute findet ab 17 Uhr im Chemnitzer Stadthallenpark eine Demonstration vom Bündnis Chemnitz Nazifrei statt. Jeder ist eingeladen zu kommen und seine Stimme gegen Fremdenfeindlichkeit, Hass und Gewalt zu erheben.

 

Bildquelle: niekverlaan/pixabay.com