Presseecho In Sachsen Im Bundestag
06.08.2019

Süddeutsche Zeitung: „Hohe Förderung, fragwürdiger Umweltnutzen“

Plug-In-Hybride sind längst nicht so klimafreundlich wie sie angepriesen werden, weil sich Emissionswerte und elektrische Reichweiten seit Jahren verschlechtern. Mit ihren Mini-Reichweiten bringen sie die Elektromobilität in Misskredit. Statt Etikettenschwindel mit schweren Plug-In-Hybriden brauchen wir mehr emissionsfreie Autos anstatt Plug-In-Hybride. Deshalb muss die Kaufprämie für Plug-In-Hybride abgebaut und für reine E-Autos verdoppelt werden, damit es klare Anreize für wirklich abgasfreie Autos gibt.

 

Über meine Anfrage an die Bundesregierung und meine Kritik berichtet die Süddeutsche Zeitung heute auf S. 19 der Print-Ausgabe und online.

 

Bildquelle: anaterate/pixabay.com