Presseecho Im Bundestag
15.04.2019

Tagesschau zu Verzögerungen bei Software-Updates für Dieselautos

Bei schmutzigen Diesel-Pkws wurden verpflichtende Rückrufe angeordnet, doch diese sind teilweise bis heute nicht gestartet. Mit Diskussionen um Messstellen und Stickoxid-Grenzwerte hat Verkehrsminister Scheuer vom Nichtstun abgelenkt. Solange Scheuer bei den Rückrufen nicht aufs Tempo drückt, trägt er die Verantwortung für weitere Fahrverbote in unseren Städten.

 

Bei den freiwilligen Software-Updates hat sich Scheuer von der Autoindustrie vorführen lassen. Auch drei Monate nach Ablauf der Frist fehlen über eine Million Software-Updates. Dass das überhaupt keine Konsequenzen hat, bestätigt erneut, dass der Minister weiter der Buddy der Autoindustrie ist.

 

Über die Antworten der Bundesregierung auf meine Anfrage an die Bundesregierung berichteten u.a. die Tagesschau, die Berliner Morgenpost und Spiegel Online.

 

Bildquelle: delphinmedia/pixabay.com