Veranstaltung Presseecho In Sachsen
28.02.2018

Was tun gegen den Stau auf der A4 ?

Auf meine Einladung hin versammelten sich am Montag in Bautzen Wissenschaftler, Politiker und Vertreter von Verkehrsunternehmen, um gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern über ein drängendes Verkehrsproblem in der Oberlausitz zu sprechen: Staus und die vielen Unfälle auf der A 4 zwischen Bautzen und Dresden. Dabei wurden unsere Lösungsvorschläge bestätigt: Verkehrsverlagerung von LKW-Güterverkehr auf die Schiene durch die Inbetriebnahme der niederschlesischen Magistrale für den Güterverkehr, Erhöhung des Taktes im Regionalverkehr, um die Pendler nach und von Dresden zum Umsteigen auf die Bahn zu gewinnen, Verkehrslenkung durch LKW-Überholverbote und Geschwindigkeitsbegrenzung und ggf. temporäre Freigabe des Standstreifens für LKWs. Über die sehr engagiert geführte Diskussion berichten heute ausführlich die Sächsische Zeitung, der MDR und die Lausitzer Rundschau.

 

Bild: privat; (v.l.) Ulrich Mölke, Prof. Christian Lippold, Katja Meier (MdL Die Grünen), Christoph Mehnert (Zvon), Stefan Brangs (SPD) und Stephan Kühn (MdB Die Grünen)