Bericht In Sachsen
01.06.2018

Zu Besuch bei der Chemnitzer Tafel

Die Tafeln ist seit über 20 Jahren ein wichtiger Baustein gegen Lebensmittelverschwendung und soziale Ausgrenzung. Gestern habe ich bei der Chemnitzer Tafel mitgeholfen und war zuständig für die Verteilung von Brot und Brötchen. Ich wollte mit meinem kleinen Arbeitseinsatz auf die wichtige Arbeit der Tafeln aufmerksam machen. Tief beeindruckt war ich vom Engagement des überwiegend ehrenamtlichen Teams um Geschäftsführerin Christiane Fiedler. Hochachtung vor dieser Arbeit! Knapp hundert Bedürftige waren gekommen, um sich Lebensmittel und Sachspenden abzuholen. Darunter viele ältere Menschen und Mütter mit Kindern. In Sachsen sind über 300.000 Bürger auf finanzielle Hilfe vom Staat angewiesen, darunter fallen auch 80.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Gerade weil heute Kindertag ist: Jedes Kind, unabhängig vom Einkommen seiner Familie, soll die gleiche finanzielle Unterstützung vom Staat erhalten. Kinder dürfen kein Armutsrisiko mehr sein. Deshalb brauchen wir die Einführung der Kindergrundsicherung.

 

Bildquelle: privat